Quick-Tipp fürs Fotografieren im Winter

Hallo! Jedes Mal, wenn ich im Winter oder bei kalten Temperaturen generell draußen fotografiere, ärgere ich mich. Worüber? Dass ich wieder nicht geschafft habe, mir rechtzeitig Handschuhe zu besorgen, die einerseits warm halten und andererseits eine vernünftige Bedienung der Kamera zulassen. Wie der Zufall es aber so will, habe ich kürzlich meine Taucherhandschuhe wiederentdeckt. Durch die aktuellen Minusgrade hatte ich jetzt endlich Gelegenheit zu auszuprobieren, ob meine Neoprenhandschuhe tauglich sind für den Einsatz in der Kälte. Und siehe da – sie sind es! Mit 3mm sind sie schön dünn, dadurch kann ich alle Knöpfchen, Rädchen und Tasten bedienen. Dabei hält das Neopren die Finger auch angenehm warm. Für arktische Regionen vielleicht nicht die erste Wahl, aber für den heimischen Winter kann ich damit leben. Einziger Nachteil: Die Hände riechen nach dem Tragen etwas muffig.

Vorheriger Beitrag
Photoshop CC auf Englisch umstellen
Nächster Beitrag
Schmetterlinge fotografieren

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü