Hochzeit im Schloss Diedersdorf mit Ganztagsbegleitung

Hallo! Das heutige Brautpaar hatten wir ja schon mehrmals vor der Linse. Das letzte Mal beim Engagement-Shooting im Sommer. Damals war das Wetter eher herbstlich, bedeckt und recht kühl. Ganz anders am Tag der Hochzeit: Obwohl diese im Herbst stattfand, gab es ein absolutes Bombenwetter mit Sonnenschein und ziemlich warmen Temperaturen. Verrückt!

Getting Ready

Die abschließende Überprüfung der Ausrüstung und das Packen des Autos läutete für uns den Beginn des Tages ein. Schließlich soll zu einem solch einmaligen Ereignis wie einer Hochzeit auch alles glatt laufen. Batterien voll, Speicherkarten leer und es kann losgehen. Neben den üblichen Gegenständen Kameras, Objektiven und Blitzen begleitete uns bei dieser Hochzeit unser Photo Booth. Später am Tag können die Gäste damit und mit unseren Requisiten Fotos von sich selbst machen, die dann auch gleich ausgedruckt werden. Mit anderen Worten: Das Auto war voll. Wir passten zum Glück noch rein und ab ging es Richtung Teltow. In den eigenen vier Wänden fanden die Vorbereitungen der Braut statt: Schminken, Frisieren und was Frau halt so macht.

Im Anschluss ging es dann zum Schloss, wo der Bräutigam bereits im Hotelzimmer auf uns wartete. An dieser Stelle übrigens mal ein großes Lob: Neben dem allgemeinen Stress klingelte bei ihm ständig das Telefon, er kümmerte sich um die kleine Tochter und hatte dann auch noch uns an der Backe und war dabei so entspannt und nett, dass es wirklich ein Vorbild war. Jedenfalls rückte der Zeitpunkt der Trauung dann immer näher, die ersten Gäste trafen bereits ein, daher stieg die Nervosität auch beim Bräutigam merklich an.

Trauung im Seepavillon

Alleine vor dem Traualtar? So schlimm sollte es zwar nicht kommen, trotzdem wurde die versammelte Gesellschaft, und besonders der Ehemann in spe, langsam nervös, als der angesetzte Termin für die Trauung erst näher kam und dann verstrich. Wie sich später aber herausstellte, blockierte ein LKW die Zufahrt zum Pavillon, wo die Trauung stattfand. Ergo konnte die Braut erst mit einiger Verspätung erscheinen. Aber als es dann endlich so weit war, löste sich die Anspannung und die Ankunft der Braut war umso emotionaler.

Zur Ruhe kam das Brautpaar aber noch nicht, denn im Anschluss an die Trauung gab es erstmal Wasser & Brot fürs Brautpaar, und ein Baumstamm wollte vom Brautpaar auch noch gesägt werden. In der prallen Sonne vor versammeltem Publikum – vor allem in den Klamotten – keine leichte Aufgabe. Danach gratulierten die Gäste dann endlich dem Brautpaar, wozu man die vielen Freunde und Verwandten auch nicht lange bitten mussten.

Hochzeitsfotos vom Brautpaar

Natürlich sollen wir als Fotografen den ganzen Tag für das Brautpaar festhalten, und vor allem die vielen verschiedenen Ereignisse, die viel zu schnell am Hochzeitspaar vorbei rasen. Trotzdem haben die Brautpaarfotos einen ganz besonders hohen Stellenwert für die frisch gebackenen Eheleute. Aus diesem Grunde ist ein eigenes Shooting mit dem Brautpaar am Hochzeitstag fester Bestandteil und nur bei einem knappen Zeitplan können wir diese Fotos an einem anderen Tag, z.B. nach der Hochzeit, nachholen. Mit den beiden haben wir die Brautpaarfotos am Ort des Engagement-Shootings gemacht. Perfekt, oder?

Nach den Fotos des Brautpaares wurde es für alle erstmal etwas ruhiger und entspannter. Der “Termindruck” war weg, alle Beteiligten kamen bei Kaffee und Kuchen zur Ruhe und genossen das schöne Wetter. Für uns standen in den nächsten Stunden mit den Gruppenfotos, den Fotos vom Feuerwerk, Kuchen und Brautstrauss noch ein bisschen Arbeit an. Erst gegen Mitternacht packten wir das Photo Booth zusammen und ein langer Tag ging für uns zu Ende.

Vorheriger Beitrag
Kennenlern-Shooting am Schloss Diedersdorf
Nächster Beitrag
Photoshop CC auf Englisch umstellen

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü