Playa Paraiso

Auf der heutigen Tagestour stehen zwei Plätze auf dem Programm, der erste ist Playa Paraiso im gleichnamigen Ort. Um zum Einstieg zu kommen muss man erstmal eine ziemlich lange Treppe zum Strand heruntersteigen. Unten angekommen dann über den Strand ins Wasser. Bei Ebbe kann das durch die ganzen Steine ein ganz schöner Geschicklichkeitsparcour werden! Sobald das Wasser dann tief genug war haben wir die Flossen angelegt und sind in der Gruppe aus der Bucht herausgeschnorchelt.

Zu sehen gibt es hier einiges: interessante und schön bewachsene Felsformationen, Anemonen, Garnelen, Kraken und Sepia, sowie einen angefütterten Schwarm, der den Tauchern fast die ganze Zeit hinterher schwimmt! Am Ende des Tauchgangs im flacheren Bereich kamen die bewachsenen Felsen besonders zur Geltung, da hier die Sonne mehr Farbe ins Geschehen brachte.

Mit durchschnittlich 14 m Tiefe und einer Dauer von 69 Minuten war dies definitv einer der schönsten Tauchgänge auf Teneriffa.

 

Vorheriger Beitrag
ausgepackt: Gitarrentrainer MP-GT1
Nächster Beitrag
El Puertito

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü